Telefon-Terror auf AMS-Mitarbeiter verfünffacht!


 

Es sind alarmierende Zahlen, die jetzt bei einer parlamentarischen Anfrage ans Licht kamen: In Wien hat sich die Anzahl der Übergriffe auf AMS-Mitarbeiter allein von 2014 auf 2015 beinahe verdreifacht – von 269 auf 710. Vor allem via Telefon und E-Mail bekommen die AMS-Mitarbeiter von ihren Kunden immer öfter Attacken ab. Hier waren es sogar mehr als fünfmal so viele Übergriffe: Die Zahl stieg von 82 Fällen im Jahr 2014 auf 450 im Jahr 2015.

Polizei bekommt mehr zu tun

Das AMS verstärkt jetzt seine Zusammenarbeit mit der Polizei – es sollte also leichter werden, übergriffige Kunden in die Schranken zu weisen. Zusätzlich können beschimpfte AMS-Mitarbeiter auf Unterstützung durch Psychologen und Juristen zurückgreifen.

Quelle:  oe24.at


Kommentare (0)


Fügen Sie einen Kommentar hinzu





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Latest Comments

Ombudsmann

futurezone.at

Partner

Amsel